SpeechExec Basic Dictate

Weitergehende Funktionen

Menü „Einstellungen“

Im Fenster Allgemeine Einstellungen können verschiedene Anwendungseinstellungen angepasst werden, von Diktieroptionen über Verschlüsselungseinstellungen, Benutzerprofile, Lieferregeln und Einstellungen für Softwareaktualisierungen bis zu Arbeitslistenoptionen. Außerdem können Sie in diesem Menü Ihr PocketMemo, Ihr SpeechMike, Ihr SpeechAir, Ihr SpeechOne und Ihren Fußschalter sowie die Recorder/Player-Einstellungen konfigurieren.

  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen > Allgemeine Einstellungen, um das Menü „Einstellungen“ zu öffnen. Der linke Fensterbereich enthält eine Liste der verfügbaren Einstellungen.

  2. Wählen Sie in der Liste eine Einstellung aus. Daraufhin werden im rechten Fensterbereich die verfügbaren Optionen für diese Einstellung angezeigt.

  3. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Änderungen zu speichern, oder auf OK, um die Einstellungen zu speichern und das Fenster zu schließen.

see_general-settings.png

Anmerkung

Ihr Systemadministrator kann alle oder einige der Einstellungen vorkonfigurieren und sperren. Gesperrte Einstellungen können vom Benutzer nicht geändert werden.

Assistent für die PocketMemo-Konfiguration

Der Assistent für die PocketMemo-Konfiguration leitet Sie durch die Schritte zum Konfigurieren und Einstellen des PocketMemo.

  1. Vergewissern Sie sich, dass das PocketMemo eingeschaltet ist, und schließen Sie das Gerät über ein USB-Kabel an den Computer an.

  2. Starten Sie die Philips SpeechExec-Software.

  3. Klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen > Allgemeine Einstellungen und klicken Sie in der Liste links auf DPM Konfiguration > DPM-Assistent.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Assistent starten..., um den Assistenten zu öffnen. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das PocketMemo anzupassen.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertig stellen, um den Assistenten zu schließen und die Übertragung der neuen Einstellungen auf das PocketMemo zu bestätigen.

Konfigurieren der Einstellungen für das Herunterladen vom PocketMemo

Welche Dateien nach dem Anschließen eines PocketMemo auf welche Art und Weise heruntergeladen werden, kann im Menü „Einstellungen“ konfiguriert werden.

  1. Vergewissern Sie sich, dass das PocketMemo eingeschaltet ist, und schließen Sie das Gerät über ein USB-Kabel an den Computer an.

  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen > Allgemeine Einstellungen und wählen Sie in der Liste links DPM Konfiguration > DPM-Einstellungen.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Konfiguration starten....

    X Das Fenster Rekorder-Konfiguration erscheint.

  4. Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Herunterladen.

  5. Wählen Sie aus, welche Dateien vom PocketMemo heruntergeladen werden sollen. In den „Herunterladen“-Einstellungen kann auch angegeben werden, dass die Dateien nach dem Herunterladen vom PocketMemo gelöscht werden sollen.

  6. Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen zu speichern und das Fenster zu schließen.

Verwenden von Philips SpeechLive

Philips SpeechLive ist eine Cloud-Diktierlösung, mit der Sie jederzeit und überall mit maximaler Dateisicherheit Diktatdateien speichern, öffnen und teilen können.

Damit Sie Diktate an SpeechLive senden können, müssen Sie über ein gültiges SpeechLive-Konto verfügen. Wenn Sie SpeechLive bisher noch nicht genutzt haben, erstellen Sie untert www.speechlive.com ein neues Benutzerkonto.

Konfigurieren von SpeechLive

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol SpeechLive starten icon_start-speechlive.png.

    X Das Fenster Assistent für die SpeechLive-Konfiguration erscheint.

  2. Geben Sie unter E-Mail Ihre E-Mail-Adresse und unter Kennwort Ihr Kennwort ein.

  3. Klicken Sie auf Weiter.

    X Damit ist die SpeechExec-Diktiersoftware mit Ihrem SpeechLive-Benutzerkonto verknüpft.

Anmerkung

Weitere Informationen zum Verwenden von SpeechLive und der SpeechLive-Services, finden Sie unter: speechlive.com/help.

Senden von Diktatdateien per E-Mail

In SpeechExec ist es möglich, Diktatdateien per E-Mail direkt an die Schreibkraft oder einen anderen Empfänger zu senden.

Anmerkung

Wenn keine Verbindung zum Internet vorhanden ist, steht die Option „QuickSend“ (sofern aktiviert) nicht zur Verfügung. Die Diktatdateien werden dann im Ordner Ausgangskorb gespeichert. Sie können diese Dateien senden, sobald wieder eine Verbindung mit dem Internet besteht.

Einrichten eines E-Mail-Profils

Um Diktatdateien direkt von SpeechExec aus und ohne Verwendung eines auf dem Computer installierten E-Mail-Programms versenden zu können, müssen Sie ein E-Mail-Profil einrichten.

Anmerkung

Wurde kein E-Mail-Profil eingerichtet, werden E-Mails über das Standard-E-Mail-Programm des Computers (z. B. Microsoft Outlook) versendet.

So richten Sie ein E-Mail-Profil ein:

  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen > Allgemeine Einstellungen, um das Menü „Einstellungen“ zu öffnen. Wählen Sie dann in der Liste links Lieferung > E-Mail.

  2. Deaktivieren Sie die Option Standard-E-MailProgramm zum Senden von Diktaten verwenden (QuickSend).

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen..., um ein neues Profil anzulegen. Wählen Sie einen Profiltyp aus, geben Sie einen Profilnamen ein und klicken Sie auf OK.

    X Das Fenster mit den Einstellungen für das ausgewählte Profil erscheint.

  4. Legen Sie die gewünschten Einstellungen für das ausgewählte Profil fest und klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf OK.

Manuelles Senden von Diktatdateien per E-Mail

Über die Option „QuickSend“ und Ihr Standard-E-Mail-Programm können Sie Diktatdateien manuell senden. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Diktate zunächst im Ordner Ausgangskorb zu speichern und Sie dann später gebündelt zu senden.

Anmerkung

Wenn Sie die Option „QuickSend“ verwenden möchten, muss sie zuvor unter Einstellungen > Allgemeine Einstellungen > Lieferung > E-Mail aktiviert worden sein.

So übertragen Sie Diktatdateien manuell:

  1. Wählen Sie in der Arbeitsliste eine oder mehrere Diktatdateien aus.

  2. Klicken Sie auf das Symbol icon_submit-for-email.png Für E-Mail absenden.

    X Wenn Sie die Option „QuickSend“ aktiviert haben, öffnet sich im Standard-E-Mail-Programm des Computers oder über das konfigurierte E-Mail-Profil ein E-Mail-Fenster mit den angehängten Diktatdateien.

    X Wenn Sie die Option „QuickSend“ deaktiviert haben, werden die Diktatdateien im Ordner Ausgangskorb gespeichert, und für jede Diktatdatei öffnet sich ein eigenes E-Mail-Entwurfsfenster.

  3. Geben Sie die Empfänger und den Text der E-Mail ein und hängen Sie zusätzliche Dateien an.

  4. Wenn Sie die Option „QuickSend“ aktiviert haben, klicken Sie auf Senden, um die E-Mail zu senden.

    Wenn Sie die Option „QuickSend“ deaktiviert haben, klicken Sie auf OK, um das E-Mail-Entwurfsfenster zu schließen und die Diktatdateien später gebündelt zu senden.

  5. Wenn Sie bereit sind, die Diktatdateien gebündelt zu senden, klicken Sie in der Symbolleiste auf icon_sendn-now.png Senden.

    X Daraufhin werden alle Diktatdateien gesendet, die sich zu diesem Zeitpunkt im Ordner Ausgangskorb befinden. Weitere Informationen zum automatischen Senden der Diktatdateien im Ordner Ausgangskorb finden Sie unter Automatisches Senden von Diktatdateien.

Anmerkung

  • Der Ordner Ausgangskorb ist standardmäßig ausgeblendet. Wenn er in der Ordnerliste angezeigt werden soll, klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen > Allgemeine Einstellungen und wählen Sie in der Liste links Arbeitsliste > Ordner Wählen Sie Ausgangskorb und ändern Sie den Wert für die Option Sichtbar auf Ja.

  • Pro E-Mail können maximal fünf Diktatdateien angehängt werden. Werden mehr als fünf Diktatdateien ausgewählt, erstellt SpeechExec für jede Gruppe von fünf Dateien eine neue E-Mail, die dann vom Benutzer manuell versendet werden muss.

Einrichten des automatischen Sendens von E-Mails

Sie können festlegen, dass Diktatdateien automatisch per E-Mail gesendet werden, sobald Dateien vom Pocket Memo heruntergeladen werden.

PocketMemo:
  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen > Allgemeine Einstellungen, um das Menü „Einstellungen“ zu öffnen.

  2. Wenn Sie festlegen möchten, dass Diktatdateien nach dem Herunterladen vom PocketMemo automatisch gesendet werden, wählen Sie DPM Konfiguration > Lieferung nach Download. Aktivieren Sie die Option Email. Klicken Sie optional auf die Schaltfläche Konfigurieren, um Standardinhalte für die E-Mail-Nachrichten festzulegen (Empfänger, Betreff, Text, Anhänge).

    X Die Diktatdateien werden nun nach dem Herunterladen vom PocketMemo automatisch in den Ordner Ausgangskorb kopiert.

  3. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol icon_sendn-now.png Senden, um alle im Ordner Ausgangskorb gespeicherten Diktatdateien zu senden. Weitere Informationen zum automatischen Senden der Diktatdateien im Ordner Ausgangskorb finden Sie unter  Automatisches Senden von Diktatdateien.

    Anmerkung

    Der Ordner Ausgangskorb ist standardmäßig ausgeblendet. Wenn er in der Ordnerliste angezeigt werden soll, klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen > Allgemeine Einstellungen und wählen Sie in der Liste links Arbeitsliste > Ordner Wählen Sie Ausgangskorb und ändern Sie den Wert für die Option Sichtbar auf Ja.

Automatisches Senden von Diktatdateien

Standardmäßig werden Diktatdateien im Ordner Ausgangskorb erst dann gesendet, wenn der Benutzer in der Symbolleiste auf das Symbol icon_sendn-now.png Senden klickt. Sie können diese Einstellung aber ändern und festlegen, dass Diktatdateien automatisch gesendet werden.

So richten Sie das automatische Senden von Diktaten ein:

  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen > Allgemeine Einstellungen, um das Menü „Einstellungen“ zu öffnen. Wählen Sie dann in der Liste links Lieferung > Senden/Empfangen.

  2. Aktivieren Sie die Option Automatisch senden und empfangen und legen Sie das Intervall fest, in dem Diktatdateien automatisch gesendet werden sollen.

  3. Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen zu speichern.

    X Die im Ordner Ausgangskorb gespeicherten Diktatdateien werden nun automatisch per E-Mail gesendet.